Ihr Gastgeber, Ihr Pilot

Graf Adolf, der hochfahrende Lufthotelier von Hofkirchen, wie er in Ballonfahrer-Kreisen genannt wird, ist seit 1989 mit großer Leidenschaft Pilot. Alpenüberquerungen, Teilnahmen an Staats- und Landesmeisterschaften und Cups sowie die Organisation der Ballon-WM 2008 zeichnen den passionierten Piloten aus. Er gilt als einer der Pioniere der Ballonfahrt in der Oststeiermark. Mit ca. 2000 absolvierten Ballonfahrten hat er auch die eine oder andere Geschichte zu erzählen.

Ballon, Aufrüsten
Ballon, Start, Aufbau

Piloten Team

Sofern Herr Thaller Sie nicht selbst auf die Reise in luftige Höhe mitnimmt, übernimmt das ein Mitglied aus unserem Team von erfahrenen Piloten:

  • Manfred Dorn
  • Stefan Schweighofer
  • Thomas Postl
  • Georg Strempfl
  • Wolfgang Scheibenpflug

FAQ

Wie gross ist ein Ballon?

Es gibt unterschiedliche Ballongrößen. Bei uns werden Ballone von 3.000 m³ bis 6.000 m³ Luftvolumen verwendet. Darin finden 2 bis 10 Personen Platz - je nach Ballongröße und abhängig von Temperatur und Gewicht Platz. Die Heißluftballone haben eine Höhe von ca. 25 bis 30 m und einen Durchmesser von ca. 15 bis 20 m.

Was soll ich für die Ballonfahrt anziehen?

Wählen Sie sportliche Kleidung, die der Jahreszeit entspricht: eine lange Hose, eventuell eine Kappe, in der kühleren Jahreszeit sollten eine warme Jacke, warme Schuhe und Handschuhe unbedingt dabei sein. Wichtig ist festes Schuhwerk (keine hohen Absätze!), denn manchmal erfolgt die Landung auf einer feuchten Wiese oder auf einem Acker. Große Menschen sollten zum Schutz vor der Wärme des Brenners eine Kopfbedeckung (z. B.: Kappe) tragen.

Ab welchem Alter kann man mit dem Ballon mitfahren und wer darf mitfahren?

Kinder können ab 7 Jahren mit dem Ballon mitfahren. Kleinere Kinder haben meist noch Angst vor dem Brennergeräusch und sehen auch nicht über den Korbrand. Für Erwachsene gibt es keine Altersgrenze. Schwangere und Personen mit ärztlich verordneter Höhenbeschränkung können nicht an einer Ballonfahrt teilnehmen.

Wie hoch kommen wir mit dem Ballon hinauf?

Die Steighöhe des Ballons ist abhängig von der Gegend und dem Gelände, in dem man unterwegs ist. Die Höhe wird aufgrund der Windverhältnisse vom Piloten gewählt. Im oststeirischen Hügelland können das bis zu 2.000 m Seehöhe sein, in den Bergen sogar bis zu 4.500 m Seehöhe, wiederum abhängig von den Bedingungen.

Kann man zu jeder Jahreszeit mit dem Ballon fahren?

Ja, eine Ballonfahrt ist das ganze Jahr über möglich. Jede Jahreszeit hat ihren besonderen Reiz. Besonders reizvoll sind der Frühling mit seiner üppigen Blütezeit und der Herbst mit dem prächtigen Farbenspiel der Wälder. Der Winter wiederum ist am besten geeignet für Fahrten in den Alpen, da sich eine überwältigende Fernsicht bietet.

Wann wird gestartet?

Ballonstarts sind in der warmen Jahreszeit nur am frühen Morgen (zwischen 6 und 8 Uhr ) und am späten Nachmittag (zwischen 17 und 19 Uhr) möglich. Tagsüber entstehen durch die starke Sonneneinstrahlung thermische Winde, die einen Start nicht zulassen. In den Wintermonaten hingegen kann den ganzen Tag über mit dem Ballon gestartet werden.